Übergangstrainer als Facilitator

Eine andere Herangehensweise an Veränderung im Coaching durch Visualisierung, somatische Marker und das gezielte Auflösen innerer Blockaden kennzeichnen diese Weiterbildung.

490 Euro

Intensivworkshop

Veränderungscoaching

Ihre Arbeit im Coaching beruht auf kleinen  und großen Veränderungsprozessen Ihrer Klienten. Diese Prozesse können noch expliziter als Prozesshilfe und Leitsystem genutzt werden, damit Veränderung im Coaching für Ihre Klienten wirklich gelingt.

Sie bringen Ihre bisherige Praxiserfahrung im Umgang mit Veränderungen in die Weiterbildung ein und lernen darauf aufbauend ein Konzept und eine Fülle an Interventionen kennen, wie Sie Ihre Klienten noch besser und effektiver durch Veränderungsprozesse begleiten.

Explizite Inputs und Visualisierungen zu relevanten Aspekten der Veränderung helfen Ihren Klienten darüber hinaus, Veränderungskompetenzen zu entwickeln und leichter durch kommende Veränderungen zu gehen.

Die Weiterbildung ist als Schnittstellenkonzept entstanden. Hier fließen Konzepte aus dem Change-Management, meine Arbeiten zum Übergangscoaching und psychologische Forschungsergebnisse zum Verhalten von Menschen in Veränderungsprozessen ein.

Die Weiterbildung basiert auf meinem Buch „Micro-Inputs Veränderungscoaching: Die wichtigsten Modelle, Erklärungshilfen und Visualisierungen für das Coaching von Veränderungsprozessen“.

Inhalte und Ziele der Weiterbildung

  • Verschiedene Prozessmodelle der Veränderung, die direkt im Coaching als Strukturhilfe und Metaebene eingesetzt werden können
  • Prozessdiagnose, damit Sie wissen, wo Ihre Klienten stehen und wie Sie sie dort abholen können
  • Die Reise durch den Veränderungsprozess anhand zahlreicher Visualisierungshilfen und Interventionen, die Ihren Klienten durch die notwendigen Schritte der Veränderung begleiten
  • kreative und intuitionsorientierte Methoden, die gewährleisten, dass innere Blockaden ans Tageslicht kommen und gelöst werden können
  • Storytelling im Veränderungsprozess
  • Die spezielle Situation der Veränderungsberatung, erforderliche Beratungskompetenzen
  • wirksame Vorgehensweisen, um Sicherheit für Ihre Klienten in Veränderungsprozessen zu schaffen
  • Prozessreflexion und -evaluation

Ihr Nutzen

  • Intensive Lernprozesse in einer kleinen Gruppe (bis max. 10 Personen)
  • Ressourcen- und kompetenzorientierte Methoden, mit denen Sie Ihre Klienten auf allen Ebenen unterstützen, ihre Veränderungsprozesse effektiv und nachhaltig zu bewältigen und zu gestalten
  • Gut dokumentierte und visualisierte Methoden sowie Fallvignetten, die sofort auf Ihre Klienten und Arbeitsfelder übertragbar sind
  • Modernes und kreatives Seminardesign, so dass auch das Lernen am Wochenende Spaß macht
  • Stärkung Ihrer persönlichen Veränderungskompetenz in der Gruppen- und Selbsterfahrung
  • Fallsupervision schwieriger Veränderungsanliegen (wenn gewünscht)

Zielgruppe und Voraussetzungen

Berater/innen, Trainer/innen, Supervisor/inn/en und Coachs, die mit Menschen und speziellen Zielgruppen in Veränderungsprozessen im Einzel- und/oder Gruppensetting arbeiten, Personalentwickler/innen, Change-Agents und Fallmanager, Beratende bei Arbeitsagenturen, Jobcoachs, Mitarbeiter/innen in Career-Centern und Beratungslehrer/innen.

Beratungserfahrung und Beratungspraxis werden für diese Weiterbildung vorausgesetzt. Ob Sie die Voraussetzungen für die Weiterbildung mitbringen, klären wir in einem persönlichen Vorgespräch.

Ablauf und Struktur

Weiterbildungsverlauf

  • Ein intensives Wochenende
  • Freitag von 15.00 – 18.00 Uhr und von 19.00  – 21.00 Uhr und Samstag von 9.00 – 17.00 Uhr
  • Ort: Heidelberg (nähere Informationen werden noch bekanntgegeben)
  • Termin: 14./15.10.2016